www.mamboteam.com
Advertisement
Home arrow Schweizer Weihnachten
Donnerstag, 24. April 2014
 
 
Weihnacht PDF Drucken E-Mail

christbaumWeihnachten in der Schweiz

Das wichtigste kirchliche (Familien-)Fest, das in der ganzen Schweiz gefeiert wird, findet an Weihnachten statt. Zu diesem Anlass gehören meistens ein geschmückter Weihnachtsbaum, ein gutes Essen im Familien- oder Freundeskreis, das Austauschen von Geschenken und mancher orts auch das Singen von Weihnachtsliedern sowie das Vorlesen der Weihnachtsgeschichte.

Aber wussten Sie:

83 % der Schweizerinnen und Schweizer mögen Weihnachten. 71 % feiern zu Hause und das an Heiligabend (80 %) und am 1. Weihnachtstag (58 %). Das zeigt eine repräsentative Umfrage im Auftrag der Werbeagentur Jung von Matt/Limmat.

Das Festmahl darf variieren: Über 50 % schätzen aber ein gutes Stück Fleisch auf dem Teller. 58 % geben an, dass sie sich über Weihnachten stets überessen.

Der Baum ist gemäss Umfrage meist mit Kugeln in den Farben Gold, Silber und Rot geschmückt. Lieder singen nur 43 %. Am beliebtesten sind die Titel "Stille Nacht" (70 %), "Oh du Fröhliche" (57 %) und "Oh Tannenbaum" (39 %). 

Advent

Die Adventszeit, die vier Wochen vor dem Heiligen Abend beginnt, dient eigentlich der Besinnung im Hinblick auf die Geburt Christi. Das hektische Weihnachtsgeschäft drängt diesen ursprünglichen Sinn des Advents jedoch zuweilen in den Hintergrund.

adventskalender
Um den Kindern das Warten auf das Weihnachtsfest in dieser Zeit etwas angenehmer zu gestalten, gibt es Adventskalender mit 24 Fenstern, hinter denen sich Überraschungen - oft sind es Szenen aus der Weihnachtszeit - verbergen. Vom ersten bis 24. Dezember können die Kinder jeden Tag ein solches Fenster öffnen.

Diese Kalender, die auch aus einer nummerierten Reihe von kleinen Geschenken bestehen können, gehören ebenso zur Adventszeit wie die Adventskränze, auf die vier Kerzen gesteckt sind. Am 1. Adventssonntag wird eine Kerze angezündet, am zweiten zwei, am dritten drei und kurz vor Weihnachten brennen dann alle vier Kerzen dieses Kranzes.

Samichlaus (St. Nikolaus)

samichlausAm 6. Dezember wird der Tag des St. Nikolaus ('Samichlaus' in der Deutschschweiz) gefeiert. Dies ist vor allem ein Fest für die Kinder.

Der Samichlaus trägt einen roten Mantel mit Kapuze und einen langen weissen Bart und wird meistens von einem dunkel gekleideten 'Schmutzli' begleitet. Samichlaus und Schmutzli kommen am Abend des 6. Dezembers zu den Kindern nach Hause (wenn sie von den Eltern aufgeboten worden sind), besuchen Schulen und Kindergärten und tragen einen Sack voller Nüsse, Mandarinen, Lebkuchen und anderer Leckerbissen mit sich.

Die Kinder üben für diesen Tag spezielle Samichlaus-Sprüche, die sie dann aufsagen und dafür mit den Leckereien belohnt werden.

Auch eine Rute haben sie dabei, um die 'bösen' Kinder zu bestrafen, doch diese kommt nie zum Einsatz. Früher wurde unartigen Kindern damit gedroht, der Samichlaus nehme sie in seinem Sack mit in den Wald, wenn sie nicht gehorchten. Heute gilt der Samichlaus jedoch vor allem als lieber alter Mann, der Geschenke bringt.


Weibliche Pendants zum Samichlaus gibt es im italienischsprachigen Tessin (Befana) und in der französischsprachigen Westschweiz (Chauche-vieille). Im Tessin hängen die Kinder am Abend des 5. Januar Socken auf, die dann am nächsten Tag entweder mit Leckereien (für die 'lieben' Kinder) oder mit einem Stück Kohle (für die 'bösen' Kinder) gefüllt sind.

Heiliger Abend

Der Abend des 24. Dezember gehört in den meisten christlichen Haushalten der Familie. Neben dem gemeinsamen Essen und Singen von Weihnachtsliedern ist vor allem für die Kinder das Verteilen der Geschenke an dieser Feier ganz wichtig.

kripp82 Ebenfalls zum Fest gehört ein mit Kugeln und Wachskerzen (elektrische Kerzen haben sich in der Schweiz nicht durchgesetzt) geschmückter Weihnachtsbaum.

Nach der Feier im familiären Kreis ist es vielerorts Brauch, gemeinsam die Mitternachtsmesse (in katholischen Kirchen) oder den Mitternachtsgottesdienst (in protestantischen Kirchen) zu besuchen. Viele Menschen, die sonst ihren Glauben vorwiegend ausserhalb der Kirchen leben, sind am Heiligen Abend in der Kirche anzutreffen.

Dank ihrer Mehrsprachigkeit und ihrer Lage im Zentrum Europas verfügt die Schweiz über eine reiche Überlieferung von Weihnachtsliedern.

Bilder: Unbekannt / Chlausgesellschaft Zürich, Text: swissworld 

 
Wetter



Blog-Szene-CH

blogug
  metablog  

Kooperationen
WEBLISTE.CH
WEBLISTE.CH
LINKER.CH
LINKER.CH
VOLKSMUSIKNET.CH
VOLKSMUSIKNET.CH
WWW.BUOL.CH
WWW.BUOL.CH
SENIORWEB.CH
SENIORWEB.CH
FLEUROP.CH
FLEUROP.CH
malpinsel.ch
malpinsel.ch
piazza-logo
Offerte
partnerplus_140x80
 
Top! Top!